07.03.2015, von Stefan Peselmann / Paul Wehry

Unterstützung der FF Elte bei Wiederherstellung einer Löschwasserentnahme

Um den Brandschutz im Außenbereich von Elte sicherzustellen hat der Löschzug Elte das THW um Unterstützung gebeten. Hierzu musste ein Löschwasserteich leergepumpt werden, was auch gleich im Zuge einer gemeinsamen Übung in Angriff genommen wurde.

Direkt nach Aufbau der Pumpen
Fotos: THW / Andre Ostendorf

Bereits vor drei Jahren begannen die Probleme mit der Verschlammung der Saugstelle zur Löschwasserentnahme. Mit der Zeit war es der Feuerwehr gar nicht mehr möglich, Löschwasser über die Saugstelle zu entnehmen. Dies stellte ein großes Risiko für den Brandschutz dar, da es in diesem Außenbereich keine Hydranten gibt und somit der Löschwasserteich im Falle eines Bauernhofbrandes die einzige Löschwasserversorgung darstellt. Damit die ehrenamtlichen Helfer der Feuerwehr Elte erkunden können, wie sich die Entnahmestelle wieder reaktiveren kann, musste der Teich leer gepumpt werden. Mit den eigenen Mitteln war dieses aber nicht zu leisten und somit wurde über Herrn Johannes Hellermann der Kontakt zum THW hergestellt.

Am Samstagmorgen rückte unsere zweite Bergungsgruppe und unsere Fachgruppe Wasserschaden / Pumpen nach Elte ab. Zusammen mit den Kameraden des Löschzuges Elte wurden die Börger-Pumpe sowie drei Chiemsee Schlammpumpen in Stellung gebracht und das Wasser des Löschteichs in einen Entwässerungsgraben gepumpt.

Der Landwirt auf dessen Grundstück sich der Feuerlöschteich befand, stellte zwei große Wasserbehälter für die sich im Teich befindliche Fische zur Verfügung. Einige Kinder aus der Nachbarschaft, die auch alle in der Jugendfeuerwehr Elte tätig sind, fischten die Fische mit einem Kescher ab.

Wir konnten den Wasserspiegel so stark senken, dass nach der Erkundung an der Wasserentnahmestelle auch gleich das Problem gelöst und somit die Löschwasserversorgung wieder für die Zukunft  gesichert werden konnte. Gegen 16 Uhr wurde die Übung beendet und nach Rückkehr zu Unterkunft die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt.

Im Rahmen der Übung konnte das Einsatzpotenzial der Fachgruppen unter realistischen Bedingungen unseren Kameraden von der Feuerwehr präsentiert werden. Auch das Kameradschaftliche kam nicht zu kurz und die Helfer konnten sich beim gemeinsamen Mittagessen zwischen den Organisationen austauschen. Die Zusammenarbeit verlief absolut problemlos und die Neugier auf unsere Einsatzmöglichkeit ist geweckt; ein Besuch seitens des Löschzuges Elte beim THW in Rheine wurde bereits terminiert.


  • Direkt nach Aufbau der Pumpen
    Fotos: THW / Andre Ostendorf

  • Kurz vor Ende der Übung

  • Vater und Sohn an der Einsatzstelle.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: