Rheine, 02.09.2019

Karriere nicht ausgeschlossen
Beim THW beginnen neue Lehrgänge

Starkregen, Hochwasser oder Brand die Einsatzgebiete des Technischen Hilfswerks (THW) sind vielfältig. Nun sucht der Ortsverband Rheine nach neuen Helfern, um in allen Gebieten gut aufgestellt zu sein. „Wem herkömmliche Hobbys zu langweilig sind und wer neue Herausforderungen sucht – ist bei uns genau richtig“, sagt Bernhard Heeke, Ortsbeauftragter des THW Rheine. Teamplayer können beim THW anderen Menschen ehrenamtlich helfen.

Fotos: THW

Im Oktober beginnt die nächste Grundausbildung des Ortsverbands. „Wer mitmacht bekommt in knapp sieben Monaten das notwendige Handwerkszeug für den Einsatz oder die Hilfeleistung“, betont Bernhard Heeke. Der Lehrgang findet alle zwei Wochen in der Unterkunft auf dem Gelände Theodor-Blank-Kaserne statt. Damit sich das Engagement innerhalb des THWs auch mit der Arbeit problemlos verbinden lässt, findet der Lehrgang in den Abendstunden statt. Kosten entstehen für die Teilnehmer keine, denn das THW bezahlt die Ausstattung und Lehrgänge.

Die Einheiten innerhalb des Ortsverbands sind mit moderner Technik wie verschiedenen Großpumpen, mobilen Einsatzgerüstsystemen oder der neusten LED Technik zum Ausleuchten von Einsatzstellen. Im Anschluss an die Grundausbildung werden die Teilnehmer Mitglied einer von fünf spezialisierten Gruppen. „Danach gibt es dann die Möglichkeit sich im jeweiligen Fachgebiet weiter zu qualifizieren“, so Bernhard Heeke.

Im Ortsverband Rheine sind aktuell rund 100 Helfer ehrenamtlich tätig. Jedes Jahr legen rund zehn Anwärter ihre Prüfung ab, werden Einsatzkräfte des THW und gehen in den Einsatzdienst im Innen- und Ausland. Wer Interesse an der Grundausbildung hat, kann am Mittwoch, 18. September, während einer Infoveranstaltung weitere Informationen bekommen. „Wir geben dann einen Einblick in die Arbeit des THWs und den Ablauf der Grundausbildung. Außerdem gibt es die Möglichkeit den Fuhrpark und die Ausstattung des Ortsverbandes anzuschauen“, sagt der Ortsbeauftragte. Die Teilnahme am Infoabend ist unverbindlich, jedoch ist eine vorherige Anmeldung notwendig. Da sich die THW-Unterkunft auf einer Bundeswehrkaserne befindet, ist der Zutritt nur angemeldeten Personen gestattet. Eine Anmeldung ist bis Donnerstag, 12. September, per E-Mail an ov-rheine@thw.de möglich.


  • Fotos: THW

 


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: