14.12.2007, von Thomas Perdion

Jahresabschlussfeier 2007

In großer Anzahl und mit bester Laune trafen sich jetzt die ehrenamtlichen Helfer des THW Rheine mit ihren Partnerinnen sowie die Mitglieder der Jugendgruppe zur Jahresabschlussfeier im Heimathaus Hauenhorst.

Fotos: Thomas Perdion

Der Einladung gefolgt war ebenfalls Peter Ebbing von der freiwilligen Feuerwehr in Rheine. Der Ortsbeauftragte Bernhard Heeke begrüßte alle Anwesenden herzlich und dankte den Helfern für ihre stete Einsatzbereitschaft im Dienste des Katastrophenschutzes. Ein besonderes Dankeschön erfuhren die Partnerinnen und selbstverständlich auch die Arbeitgeber der Helfer, die durch ihre Unterstützung diesen ehrenamtlichen Dienst ermöglichen.

Wie gewohnt gab es auch ein Rückblick über die Einsätze die im Jahr 2007 durchgeführt wurden. Anfang des Jahres wütete der Orkan „Kyrill“ im gesamten Bundesgebiet. Die Helfer des Ortsverbandes Rheine waren damit beschäftigt Verkehrswege von umgestürzten Bäumen im Tecklenburger Land zu räumen. Zugführer Dirk Dickmänken wurde für diesen Einsatz auf Wunsch der Kreisleitstelle als Fachberater eingesetzt. Zur Routine wurde wiederum der Aufbau der schwimmenden Emsbühne, für regionale Veranstaltungen, auf der Ems in Rheine wo sich die Helfer im Sommer beteiligten. Im August gab es für die Helfer der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen unter der Leitung von Stefan Peselmann und Markus Wasmuth einen arbeitsreichen Pumpeinsatz in Dülmen-Buldern. Zusammen mit dem THW-Ortsverband Dülmen wurde eine Tongrube leer gepumpt die aufgrund starker Regenfälle voll gelaufen war. Unterstützung leistete der Ortsverband Rheine auch für den Ortsverband Greven, wo während des Sparkassen -Ems- Triathlons eine Strecke für Radfahrer und Läufer gesichert werden musste.

Schwerpunkt für die Helfer aus Rheine war im Jahr 2007 der Bereich Ausbildung. So fand das erste gemeinsame Seminar von Führungskräften der Feuerwehr und des THW am Institut der Feuerwehr in Münster statt. Ziel der Veranstaltung war, die Zusammenarbeit der beiden Organisationen auszubauen. Dieses Seminar besuchte auch Zugführer Dirk Dickmänken. Im März führte der Ortsverband Rheine eine Sprechfunkausbildung durch. Ein Highlight war die gemeinsame Übung des THW-Rheine mit dem „Löschzug Rheine rechts der Ems“ der freiwilligen Feuerwehr Rheine auf dem Übungsgelände in Münster-Handorf unter der Leitung von Peter Ebbing und THW-Gruppenführer James Reynolds. Die Zusammenarbeit klappte hervorragend und man konnte gemeinsam Erfahrungen im Bereich der Gefahrenabwehr austauschen. Die Fachgruppe Räumen führte dort zu einem späteren Zeitpunkt ein Ausbildungswochenende durch. Erfreulich ist auch, dass der Ortsverband Rheine 7 neue Aktive Helfer aufnehmen konnte die die Basisausbildung I erfolgreich bestanden haben, darunter auch erstmals Sarah Kynast als Helferin. Ebenfalls haben sechs Helfer die Ausbildung als Atemschutzträger erfolgreich absolviert.

Ein besonderer Höhepunkt waren die Helferehrungen, die der Ortsbeauftragte zusammen mit seinem Stellvertreter Martin Forstmann vornahm. Eine besondere Ehrung erfuhren dabei Christoph Wiesmann und Paul Wehry. Für ihr besonderes Engagement erhielten sie das Helferzeichen in Gold. Auch langjährig aktive Mitglieder wurden geehrt. Allen voran Jörg Sandmann und Stefan Roß, die dem THW mittlerweile 20 Jahre als aktive Helfer angehören. Für 10 Jahre Mitgliedschaft wurde Kamerad Marcel Tappe geehrt. Für ihre Tätigkeit als Bootsbauer für das THW Rheine wurden die Kameraden Gerd Bruns, Herbert Terbeck, Horst Welpelo und Hugo Hülsmeier geehrt. Bernhard Heeke und Martin Forstmann bedankten sich nochmals ganz herzlich bei Peter Ebbing für seinen Einsatz als Ausbilder im Bereich des schweren Atemschutzes.

Zum Abschluss gab es dann noch einen Ausblick auf das Jahr 2008. Personell ist der THW-Ortsverband Rheine insgesamt gut aufgestellt. Dies gilt für die Jugendgruppe, den technischen Zug und auch für den OV-Stab. Angeschafft werden kleinere Pumpen zur Verstärkung der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen und ein Wechselfahrgestell mit zwei Stahlkoffern. Neun Helfer werden an den Bundesschulen in Hoya und Neuhausen an weiterführenden Lehrgängen des THW teilnehmen.2008 wird auch ein ganz besonderes Jahr für den THW-Ortsverband Rheine. Man wird nämlich das 50-jährige Jubiläum feiern. Die Vorbereitungen laufen jetzt schon auf Hochtouren. Im Juni ist eine gemeinsame Fahrzeug- und Technikschau unter der Leitung von THW-Fachberater Matthias Berger mit dem Malteser Hilfsdienst aus Rheine in der Innenstadt geplant. Der offizielle Teil wird dann in der Fahrzeughalle der Unterkunft stattfinden wo zahlreiche Gäste aus Politik und den Ortsverbänden aus dem Geschäftführerbereich Münster eingeladen werden. THW-Präsident Albrecht Broemme wird dann ebenfalls zu Gast sein. Fazit ist, dass 2008 ein arbeitsreiches und auch sehr spannendes Jahr für alle Helfer des THW Ortsverbandes Rheine sein wird.

Abgerundet wurde der Abend mit einem gemeinsamen Abendessen in gemütlicher Atmosphäre.


  • Fotos: Thomas Perdion

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: