Rheine, 25.02.2016, von Paul Wehry

Wasserrohrbruch in der Hauenhorster Straße
THW überbrückt Schadstelle

Rheine. Im Laufe der Nacht ist wenige Meter von unserer Unterkunft entfernt ein ca. 20 Meter langes Teilstück der Abwasserkanalisation der Hauenhorster Straße eingestürzt. Im Auftrag der Technischen Betriebe Rheine überbrückt die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen des THW Ortsverbandes Rheine die Schadstelle. Mit einbrechender Dunkelheit übernimmt die 2. Bergungsgruppe die Beleuchtung der Einsatzstelle.

Fotos: THW

Aufgrund des Einsturzes waren Abwässer in eine nahe gelegene Firma gedrückt worden. Der Wasserschaden im Keller des Firmengeländes wurde bereits in den frühen Morgenstunden durch die Feuerwehr beseitigt. Zeitgleich wurde der Abwasserkanal, durch den die Abwässer der Ortsteile Hauenhorst und Mesum abgesperrt. Ferner wurde eine sogenannte Kanalblase kurz vor der Schadstelle in den Kanal eingebracht. Hierdurch konnte der Austritt von Abwasser gestoppt werden. Da dies keine dauerhafte Lösung des Problems darstellt, betreibt unsere Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen seit dem Mittag mittels der Börger-Pumpe einen Bypass für das schadhafte Kanalstück. Mittels Pumpstationen in Mesum und Hauenhorst werden jeweils 5000 Liter Abwasser pro Minute in den Kanal geleitet. Mittels kleinerer Pumpen wird das Gelände der betroffenen Firma entwässert.

Parallel dazu findet durch eine Fachfirma die Reparatur des Kanals statt. Um die Arbeiten, welche bis in die Nacht gehen zu unterstützen und die Sicherheit der Einsatzstelle, welche einen Teil der Hauenhorster Straße blockiert, zu gewährleisten war seit 17 Uhr unsere zweite Bergungsgruppe im Einsatz und sollte die Einsatzstelle großflächig ausleuchten. Hierbei sollten insbesondere die diffusen Leuchtmittel zum Einsatz kommen, welche im Gegensatz zu Scheinwerfern blendfreies Licht liefern. Aufgrund der schwere des Schadens am Kanal und der damit einhergehenden Dauer der Reparatur wurde jedoch gegen 18:00 entschieden die Reparatur auf Morgen zu verschieben und der Rückbau der eingesetzten Ausstattung konnte erfolgen.


  • Fotos: THW

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: