20.03.1970, von THW

20. März 1960: Übung neben dem Bootshaus an der Ems 1960

Am 20.03.1960 führte der OV Rheine seine erste Großübung durch. Sie fand am Rande einer Jahresversammlung zwischen dem Bootshaus und der Ludgerusbrücke statt. Hier sind einige Bilder der Übung und ein Ausschitt aus einem Zeitungsartikel der im Vorfeld erschienen ist.

Fotos: THW

Großeinsatz des Technischen HilfswerkesAm Sonntag, dem 20. März 1960 zwischen 10 und 14 Uhr hat das THW Rheine eine Großeinsatzübung an der Ems zwischen Bootshaus und Ludgerus-Brücke. Unter Einsatz von etwa 100 Helfern werden u.a. folgende Übungen vorgeführt:

  • Bau und Einschwimmen eines Tonnen-Steges über die Ems.
  • Einsatz von Tauchern (Unterwassersprengung und Bergung eines Autos).
  • Legen einer Wasserleitung sowie einer Fernsprechleitung.
  • Vorführung von Bosch-Bohrgeräten, Brennschneidern, Motorsäge, Lucas-Heber, Greifzug und Winde.

Gearbeitet wird an beiden Emsufern mit Funksprechgerät. Außerdem stehen der Bevölkerung die Geräte-Fahrzeuge zur Besichtigung offen und für die Helfer wird der Kücheneinsatzwagen das Mittagessen bereiten. Die Bevölkerung von Rheine ist zu dieser Übung eingeladen, um sich von der Arbeit des Technischen Hilfswerkes ein Urteil bilden zu können.


  • Fotos: THW

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: