Bielefeld, 25.11.2020, von Bernhard Heeke

THW Rheine beim Großbrand in Bielefeld im Einsatz

Gestern unterstützen fünf Einsatzkräfte aus dem Ortsverband Rheine unter der Leitung von Frederik Löbker die Feuerwehr in Bielefeld bei einem Großbrand auf einem Bauernhof in Bielefeld. Zusätzliche Unterstützung erfährt die örtliche Feuerwehr durch Einsatzkräfte aus den THW-Ortsverbänden Bielefeld, Bünde, Paderborn und Münster.

Fotos: THW

Bereits um Mitternacht standen die Scheune und rund 400 Strohballen in Flammen. Menschen und Tiere des Bullenmastbetriebes kamen nicht zu Schaden. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus und  benachbarte Gebäude verhindern.

Noch bis in den späten Abendstunden werden die schwelenden Stroh- und Heuballen mit Radlader und einem Bagger auseinandergefahren, damit die Glutnester abgelöscht werden können. Zudem werden die restlos zerstörten Brandtrümmer der völlig zerstörten Scheune eingerissen. Die großen Dachteile und andere Trümmerteile werden in ausreichend Abstand zur Brandstelle auf einer Wiese abgeladen. Um drei Uhr am Morgen erreichten alle Einsatzkräfte wohlbehalten wieder den Ortsverband

Wir danken allen beteiligten Einsatzkräften für die exzellente Zusammenarbeit. 


  • Fotos: THW

 


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: