21.04.2012, von Thomas Uesbeck, OV Greven

Sechs neue Bediener Motorsäge in den vier Ortsverbänden Greven, Rheine, Kamen & Coesfeld nach intensiver Ausbildung

Münster. Samstagmorgen auf dem Übungsgelände in Münster-Handorf: Der Lärm der Motorsägen ist unüberhörbar. Die sechs Teilnehmer aus den vier Ortsverbänden Greven, Kamen, Coesfeld und Rheine führen die ihnen vom Ausbilder aufgegebenen Aufgaben aus: Bohlenschnitt bei unter Spannung stehendem Holz (mit dem THW-eigenen Biegesimulator), Entlastungstechniken über Nottreppe schneiden und weitere praktische Übungen gehören zum Lehrgang "Modul 4 gem. GUV-8624 Sturm- und Bruchholz", der am 21. April auf dem THW-Übungsgelände stattfand.

Einer der Lehrgangsteilnehmer am Biegesimulator
Bilder: THW / Dominik Ruhe

Die ständige Weiterbildung der THW-Helfer gehört zum Konzept des Technischen Hilfswerks, die Ehrenamtlichen in den Ortsverbänden auf hohem Niveau für die vielfältigen Einsatzoptionen zu qualifizieren. Gerade die Arbeit mit Motorsägen ist z.B. nach Stürmen immer wieder einer der Einsatzaufträge, zu denen das THW gerufen wird.


  • Einer der Lehrgangsteilnehmer am Biegesimulator
    Bilder: THW / Dominik Ruhe

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: