Steinfurt, 02.10.2020, von Niklas Woltering

Hausbrand in Steinfurt
Bergungsgruppe und Baufachberater sichern das Gebäude

Unser Baufachberater Martin Forstmann wurde am Freitagmorgen von der Feuerwehr Steinfurt zu einem Hausbrand angefordert. Dort sollte er die Standfestigkeit des Hauses zu beurteilen. Nach gründlicher Untersuchung des Gebäudes stellte sich heraus, dass zur Absicherung der Arbeiten in den oberen Stockwerken eine Abstützung der Decke des Erdgeschosses notwendig war. Für diese Aufgabe wurde unsere Bergungsgruppe nachgefordert. Diese verfügt über eine umfassende Ausstattung und Ausbildung zur Absicherung von beschädigten Gebäuden.

Fotos: THW

Nach kurzer Zeit erreichte die Gruppe mit dem GKW 1 und der Wechselbrücke des Einsatzgerüstsystems den Brandort. Die Einsatzkräfte verbauten acht Schwerlaststützen als Schwelljoche, also als eine Art Abstützung. Für einen sicheren Halt der Stützen auf der Decke wurde eine abgehangene Zwischendecke vorher entfernt. Nach weniger als einer Stunde waren auch diese Arbeiten abgeschlossen und die weiteren Einsatzkräfte konnten in den oberen Stockwerken ihre Tätigkeit fortsetzten. Lars Berger, der Truppführer der Bergungsgruppe, im Anschluss: „Mit diesem Einsatz konnten wir erneut unsere exzellente Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Steinfurt unter Beweis stellen. Auch zeigte sich wieder, dass die frühzeitige Anforderung eines Baufachberaters die Sicherheit an der Einsatzstelle beträchtlich erhöhen kann.“


  • Fotos: THW

Fotos: THW


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: