Rheine, 06.02.2020, von Niklas Woltering

Halbzeit bei der Grundausbildung
Praxisnah das THW kennenlernen

Die Grundausbildungsgruppe aus Rheine hat nun schon die Hälfte der Ausbildung absolviert. Mit großen Schritten geht es auf die Prüfung im April zu.

Fotos: THW

Nachdem die Helferanwärter/innen zuerst die Grundlagen erlernt haben, stehen nun komplexere Themen auf dem Plan. Sprechfunk, Umgang mit belastenden Einsätzen, Erste Hilfe. Alles Themen, bei denen man nicht spontan an das THW denkt, die aber im Einsatz ebenfalls wichtig sind. Die Ausbilder sind erfahrene Einsatzkräfte aus den Gruppen der Ortsverbandes. So lernen die Anwärter die Einheiten des Ortsverbandes kennen. Um zur Prüfung zugelassen zu werden, erhalten die Anwärter Impfungen gegen Erkrankungen, die im Einsatz vor allem durch Schmutzwasser übertragen werden könnten. Hier wird schon zu Beginn der Laufbahn beim uns im Ortsverband ein besonderes Augenmerk auf Gesundheitsschutz gelegt. Ebenfalls steht für alle ein Erste-Hilfe-Kurs auf dem Programm, den auch die aktiven Helfer alle zwei Jahre wiederauffrischen. 


  • Fotos: THW

 


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: