05.12.2008, von Thomas Perdion

Ein besonderes Jahr geht zu Ende

Zum traditionellen Jahresabschluss traf sich jetzt die gesamte THW-Familie aus Rheine im Heimathaus Hauenhorst. In gemütlicher und weihnachtlich dekorierter Atmosphäre gab es einen Rückblick auf das Jahr 2008, in dem der Ortsverband Rheine 50 Jahre alt wurde.

Der Ortsbeauftragte Bernhard Heeke begrüßte zunächst alle Anwesenden herzlich und zeigte sich sehr bewegt und voller Dankbarkeit für die erreichten Ziele im Jubiläumsjahr: „Mit tatkräftigen und motivierten Engagement haben wir es geschafft unsere Feierlichkeiten, rund um das Jubiläum, zu einem Erfolg zu machen“. Der Dank galt auch dem MHD in Rheine. Gemeinsam feierte man das 50-jährige Bestehen im Sommer, in der Rheiner Innenstadt, mit einem bunten Jubiläumsprogramm. Heeke lobte auch den ausdauernden Einsatz von Zugführer Dirk Dickmänken, Fachberater Matthias Berger und Jim Reynolds, Gruppenführer der 1. Bergungsgruppe beim organisieren des öffentlichen Auftritts in der Innenstadt.

Eine besondere Auszeichnung erfuhr Bernhard Heeke bei der offiziellen Feier, bereits im Juni, beim Festakt in der Fahrzeughalle des THW Rheine. Für seinen vielfältigen und unermüdlichen Einsatz erhielt er das Ehrenzeichen in Bronze. Dazu nutzte Bernhard Heeke die Gelegenheit sich bei der diesjährigen Jahresabschlussfeier zu bedanken: „ Ich möchte klar betonen, dass ich diese Auszeichnung dank eurer kameradschaftlichen Unterstützung im Rahmen unserer gemeinsamen Tätigkeiten erhalten habe. Ohne euch wäre dies nicht möglich gewesen“. Zu erwähnen sei, dass Bernhard Heeke im Herbst für eine weitere Amtszeit als Ortsbeauftragter wiedergewählt wurde.

 

Wie gewohnt gab es auch ein Rückblick auf die anderen Aktivitäten die im Jahr 2008 durchgeführt wurden. Zur Routine wurde wiederum der Aufbau der schwimmenden Emsbühne in Rheine für regionale Veranstaltungen. Eine Besonderheit war jedoch der Aufbau der Schwimmelemente im September in Essen, für die Veranstaltung „Essen am See“, anlässlich des 75-jährigen Bestehens des Baldeneysees. Bei diesen Tätigkeiten setzte man viel Muskelkraft ein und wurde finanziell belohnt. Im Oktober fand eine Großübung mit anderen Hilfsorganisationen aus Rheine statt, die es in diesem Umfang schon seit zehn Jahren nicht mehr gab. Am Schloss Bentlage und an der Josef-Pieper-Schule wurde gemeinsam geübt. Dabei stellte sich abermals die Leistungsfähigkeit der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen heraus die besonders aktiv eingebunden wurde.

Ein besonderer Höhepunkt waren die Helferehrungen, die der Ortsbeauftragte zusammen mit seinem Stellvertreter Martin Forstmann vornahm. Eine besondere Ehrung erfuhren dabei Richard Elfers und Gerd Bruns für ihr Engagement. Auch andere langjährig aktive Mitglieder wurden geehrt. Allen voran Theodor Roß und Herbert Terbeck, die dem THW mittlerweile 40 Jahre als aktive Helfer angehören. Für 25 Jahre Treue erhielt Matthias Berger die Ehrenurkunde. Für 10 Jahre Mitgliedschaft wurden die Kameraden Ralf Menzel und Stefan Peselmann geehrt.

 

Zum Abschluss erwähnte der Ortsbeauftragte Bernhard Heeke, dass der Ortsverband für das Jahr 2009 gut gerüstet sei. Mit qualifizierten und motivierten Helfern kann man sich den Herausforderungen annehmen. Festzustellen sie der gute Ausbildungsstand bei den Helfern und eine lebendige Jugendgruppe. Abgerundet wurde der Abend mit einem geselligen Abendessen und einer Tombola.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: