Greven, 09.06.2017, von Paul Wehry

Besondere Transportaufgabe für die Fachgruppe Räumen

Am Dienstag dieser Woche nahm die Bundeswehr mit dem Technischen Hilfswerk in Rheine Kontakt auf und bat um kurzfristigen Transport eines Aluette II Hubschraubers der Bundeswehr vom Flugplatz Bentlage zum Flughafen Münster/Osnabrück (FMO). Der Hubschrauber wird im Rahmen des Sommerfest des FMO als Teil des Standes der Karriereberatung der Bundeswehr ausgestellt.

Fotos: THW

Am Mittwoch machten sich dann die Helfer der Fachgruppe Räumen zum Flughafen Bentlage auf, welcher in direkter Nachbarschaft zu unserer aktuellen Unterkunft liegt und verluden den Hubschrauber mittels Stapler auf unseren Tieflader. Abmessungen und Gewicht sprachen nicht gegen einen Transport auf dem Tieflader, jedoch war es für alle Teilnehmer eine Premiere wie man einen Hubschrauber auf dem Tieflader positioniert und sichert. Heute fand dann der Transport des Hubschraubers zum FMO statt und wurde mittels eines Ladekrans der Flughafenfeuerwehr entladen.

Für alle beteiligten eine interessante und abwechslungsreiche Aufgabe, welche zur vollsten Zufriedenheit aller beteiligten routiniert abgewickelt wurde. Gruppenführer Frederik Löbker zeigte sich hoch zufrieden von seinen Leuten: „Besser kann man neue Helfer nicht motivieren und ausbilden als wenn man auch mal exotische Dinge transportieren darf und bei der Sicherung der Ladung kreativ werden muss.“


  • Fotos: THW

 




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: