25.10.2014, von Lea Berger, OV Rheine

60 Minuten Adrenalin pur!

„Wir sind ein…Team! Wir sind ein…Team! Wer sind wir…OV Rheine!“ schallt es lautstark durch die Reithalle des Zucht-, Reit- und Fahrverein in Lienen. Grund hierfür: Die Jugendgruppe aus Rheine stimmt sich auf 60 bevorstehende Minuten voller Anspannung, Konzentration und Adrenalin pur ein. Am vergangenen Samstag fand der diesjährige Bezirkswettkampf der Jugendgruppen des Technischen Hilfswerkes (THW) aus den Bezirken Münster und Dortmund statt.

Fotos: THW

Da hieß es unter anderem einen Verletzten zu versorgen und zu betreuen, einen Pavillon auszuleuchten, ein Stromaggregat in Betrieb zu nehmen oder ein Mini Abstützsystem Holz zu bauen. Der Bezirkswettkampf findet alle zwei Jahre auf Bezirksebene der THW-Jugend statt. Wer den Wettkampf gewinnt, qualifiziert sich dann für den Landesjugendwettkampf. Hier gilt es, sich gegen die anderen Sieger aus den Bezirkswettkämpfen in Nordrhein-Westfalen durchzusetzen. Zum ersten Mal entschlossen sich die Bezirksjugendleiter aus dem Bezirk Münster, Judith Berger und Christoph Brüning, den Wettkampf zusammen mit einem anderen Bezirk zu organisieren und durchzuführen. So bekamen sie Unterstützung von den Bezirksjugendleitern aus Dortmund, Nadine Adermann, Börge Lipinsky und Bastian Barwe.
Insgesamt 220 Jugendliche, Besucher, Eltern und Freunde der Wettkampfmannschaften verfolgten das Spektakel und unterstützten ihre Jugendgruppen tatkräftig. Für die nötige Verpflegung war ebenfalls gesorgt. Die Ortsverbände des Technischen Hilfswerkes aus Ibbenbüren und Lengerich hielten alle Wettkampfmannschaften und die Besucher mit Kaffee, Kakao, Kuchen und Würstchen bei Laune.
In zwei Durchgängen traten jeweils fünf Wettkampfmannschaften gleichzeitig gegeneinander an. Für den Bezirk Münster waren es die Mannschaften Rheine 1, Rheine 2, Lengerich und Ibbenbüren und für Dortmund die sechs Mannschaften aus Halver, Lünen, Balve (1 und 2), Lüdenscheid und Iserlohn.
„Am Ende kann es nur einen geben!“ In diesem Fall waren es sogar zwei. Denn jeder Bezirk kürte seinen Sieger, der diesen dann im nächsten Jahr beim Landeswettkampf vertreten darf. Die Mannschaft aus Lünen holte den Sieg für den Bezirk Dortmund. Für Münster strahlte die Jugendgruppe aus Lengerich als glücklicher Gewinner. Unsere Jugendgruppe aus Rheine hatte auch allen Grund zur Freude. Die Mannschaft Rheine 2 belegte einen souveränen zweiten Platz mit nur 10 Punkten Unterschied zum Erstplatzierten!


  • Fotos: THW

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: